Cactus2000 | Impressum | Suchen | Spenden | Email

 

Kleines Radsportlexikon

A-C D-G H-J K-L M-O P-R S-U V-Z
Spitznamen Fahrradproduzenten Ländercodes des IOC Teamsponsoren

Vielen Fahrern sind von Fans und Journalisten Spitznamen gegeben worden. Ich habe auf dieser Seite eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Adler von Toledo: Spitzname für Federico Martin Bahamontes, ein ausgezeichneter Kletterer, der in der spanischen Provinz Toledo geboren wurde. Bei den Abfahrten verlor er anschließend wieder viel Zeit, weil er Angst hatte. Er gewann 6 mal das Bergtrikot bei der TdF. 1954 gewann er als erster Spanier die TdF.
Campionissino: wurde Fausto Coppi genannt. Er gewann 1949 und 1952 die Tour de France und siegte sechs Mal beim Giro.
Cipo: Kurzform von Mario Cipollini.
Der Killer: Spitzname für Danilo di Luca. Er bekam den Spitznamen für seine Entschlossenheit bei seinem ProTour-Sieg 2005
Der kleine Prinz: Spitzname für Damiano Cunego. Schon mit 23 Jahren gewann er den Giro 2004.
Der kleine Schornsteinfeger: Spitzname für Maurice Garin, dem ersten Tour de France Sieger 1903. Sein Beruf wurde zu seinem Spitznamen.
Der Professor: Laurent Fignon sah mit seiner Brille wie ein Intellektueller aus. Er gewann 1983 und 1984 die Tour de France.
Elefantino: ital. Der kleine Elefant. So wurde Marco Pantani vor seinem Girosieg 1998 von seinen Fans genannt. Elefant, wegen seinen abstehenden Ohren, klein, da er nur 1,72 m groß ist.
El Rey: span. Der König. Miguel Indurain wurde so genannt. Anfang der 1990ger Jahre beherrschte er den Radsport und gewann auch 5 mal die Tour de France.
Engelsgesicht: wird der Spanier Oscar Sevilla genannt. 2001 wurde der Kelmefahrer bei der Tour de France 7. und gewann die Wertung des jüngsten Fahrers unter 25 Jahren.
Ete: Spitzname von Erik Zabel. Der Deutsche gewann sechs Mal in Folge das grüne Trikot bei der Tour de France.
Frösi: Kurzform von Robert Förster, Team Gerolsteiner
Gorilla: Der Sprinter André Greipel hat einen muskulösen Körperbau. Nach seinem Etappensieg bei der TdF 2011 gehört er zu den wenigen Radprofis, die schon bei allen 3 großen Rundfahrten einen Etappensieg gewonnen haben.
Hai von Messina: Spitzname für Vincenzo Nibali, der in Messina geboren wurde. 2010 gewann Nibali die Vuelta a Espania.
Il Falco: ital. Der Falke. Wegen seiner Abfahrkünste wird Paolo Savoldelli der Falke genannt. Der aus dem BMX-Sport kommende Italiener gilt als einer der tollkünsten Abfahrer der Radsportszene.
Il Gladiatore: ital. Der Gladiator. Spitzname fü:r Andrea Tafi. Der Toskaner war Spezialist für die Frühjahrsklassiker mit Kopfsteinpflaster wie z.B. Paris - Roubaix, das er 1999 und 2002 gewann.
Il Pirato: ital. Der Pirat. Spitzname von Marco Pantani (Mercatone Uno). Der Italiener trägt diesen Namen seit er die Kopftuchmode in den Radsport brachte.
Ivan der Schreckliche: Spitzname fü:r Ivan Basso, obwohl er eher zu den freundlichen Fahrern gehört. Er gewann 2006 den Giro. Bei der Tour de France 2006 wurde Basso von seinem Team CSC im Zusammenhang mit der Fuentes-Affaire zurückgezogen.
Le Blaireau: Der Dachs. Hinault wurde der bretonische Dachs genannt, weil er durch seine Beharrlichkeit, Härte und Gerissenheit bei jedem Wetter gewann. Unter anderem gewann er 5 mal die Tour de France und ist heute Mitorganisator.
Kannibale, der: Da er alle Rennen gewinnen wollte, wurde Eddy Merckx der Kannibale genannt. Der fünffache Toursieger gewann jedes dritte Rennen, an dem er teilgenommen hat.
König der Löwen: Name, den man oft Mario Cipollini gibt. Er ist einer der besten Sprinter der letzten Jahre.
Jaja: Laurent Jalabert. Der Franzose gewann 2001 zwei Etappen, die Bergwertung und die Sonderwertung der agressivsten Fahrers bei der Tour de France.
Känguru: Spitzname für den australischen Sprinter Robbie McEwen.
Maitre Jacques: Jacques Anquetil. Er war der erste Fahrer, der die Tour de France fünf Mal gewinnen konnte. Er triumphierte 1957 und von 61-64.
Mönch: Gino Bartali, auch der Fromme genannt, betete vor jedem Rennen und besuchte bei jeder Tour de France eine Messe in Lourdes. Der Italiener gewann 3 mal den Giro und 2 mal die Tour de France (1938 und 1948).
Monsieur 60 Prozent: Bjarne Riis wurde wegen seines hohen Hämatokritwertes in Radkreisen so genannt. Im Peleton gab es immer Gerüchte, dass Bjarne Riis sich häufig Epo spritzte. 1996 gewann der Däne für das Team Telekom die Tour de France. Nach Ende seiner Profikarriere 2001 ist er sportlicher Leiter des Teams CSC.
Ösi: Oskar Camenzind. Der Weltmeister von 1998 wird von seinen Fans Ösi genannt.
Panta Rosa: ital. rosa Panther. Nach seinem Girosieg 1998 bekam der in Cesenatico beheimatete Marco Pantani diesen Namen.
Piratino: ital. kleiner Pirat. Der Giro Sieger 2000 Stefano Garzelli wird von den Tifosi so genannt. Der Name ist von "El Pirato" abgeleitet. Stefano Garzelli gewann wie Marco Pantani den Giro für Mercatone Uno.
Pistolero: span. einer der Spitznamen von Alberto Contador. Wegen seiner schnellen Abfahrten wird er auch als Falke oder Falke bezeichnet. 2009 gewann er zum 2. Mal die Tour de France.
Poupou: Raymond Poulidor. Er war einer der größten Gegner Jacques Anquetils und in der damaligen Zeit viel beliebter als sein Landsmann. Wegen seines Pechs trug er nie das gelbe Trikot, beendete die Tour aber 8 Mal auf dem Podium. Er wurde drei Mal zweiter und fünf Mal dritter. Noch heute hält er den Rekord der meisten Podestplätze in Paris.
Roi Richard: franz. König Richard. Seine französischen Fans gaben Richard Virenque diesen Namen. Er war fünf Mal Bergkönig bei der Tour de France.
Super Mario: Fans gaben Mario Cipollini diesen Namen.
Ulle: Diesen Namen gab man Jan Ullrich. Der Telekomfahrer gewann 1997 die Tour de France. Außerdem wurde er viermal zweiter.


A-C D-G H-J K-L M-O P-R S-U V-Z
Spitznamen Fahrradproduzenten Ländercodes des IOC


 
English
Français

Radsportlexikon

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Fahrradproduzenten
Ländercodes des IOC
Spitznamen
Teamsponsoren
Unterhaltung
- Suchbilder
  - Radsport-Fotos
- Gehirntraining
  - Fahrradwege
- Quiz
  - Giro d'Italia 2009
  - Tour de France 2009
  - Österreichrundfahrt 2009
  - Tour of California 2011
  - Technik bei Radrennen

Internationale Fahrradtouren



Folgen Sie Cactus2000 auf
Google+, Twitter

Konjugationstabellen

deutsch
englisch
französisch
italienisch
latein
niederländisch
portugiesisch
spanisch

Lernprogramme

VocTrain (Fr.-En.-Dt. und Sp.-Dt.)
VerbTrain (Engl. unreg. Verben)
KonjugationsIgel (Konjugationstrainer für deutsche und/oder französische Verben)
CalcTrain (Grundrechenarten, gratis)
GeoTiger (Geografie)
KonjugationsHase (alle Konjugationsformen für deutsche, französische, spanische, italienische und/oder portugisische Verben)

Außerdem online:

Internationale Fahrradtouren
Einheitenumrechner
Autokennzeichnen
Reisewortschatz (pdf)
Radsportlexikon
Sonnenstand

Unterhaltung

Suchbild
Kopfrechnen
Puzzle
Gehirntraining
Quiz
Nach oben

Bernd Krüger, 2015
Cactus2000